Social Media Trends 2021

By in

Soziale Medien sind aus unserem Alltag inzwischen nicht mehr wegzudenken. Ein Großteil der Deutschen verbringt täglich mehrere Stunden auf den unterschiedlichen Plattformen. Daher ist eine entsprechende Präsenz auch für Unternehmen unersetzlich.

Aber wie schafft man es, in der beinahe unendlichen Vielfalt positiv aufzufallen und welche Trends helfen im Jahr 2021, um up-to-date zu sein?

Die wichtigsten Trends 2021 und einige praktische Tipps und Tricks werden im Folgenden näher beleuchtet, damit Sie auch in diesem Jahr ganz vorne mitspielen.

Die wichtigsten Trends 2021 im Überblick

Das Jahr 2020 mit der weltweiten Corona Pandemie hat so einiges durcheinandergewirbelt. Plötzlich waren wieder andere Themen und Werte von Bedeutung und die herkömmlichen Strukturen und Verhaltensweisen nicht mehr gefragt. Auch im Marketing sind die Auswirkungen deutlich spürbar.

Schneller, höher, weiter ist nicht unbedingt mehr das, was den Kunden heute anspricht. Durch die Krise haben sich die Menschen verändert und setzen nun wieder vermehrt auf “die guten alten Zeiten”. Weniger ist oftmals mehr und Informationen, ein gutes Gefühl oder Vertrauen zählen plötzlich wieder mehr als effekthaschende Slogans.

Die folgenden Trends verdeutlichen den Wandel sehr anschaulich.

Remixing

Unter Remixing versteht man den Umstand, dass Inhalte von Kunden oder Fans generiert werden und dann von Unternehmen neu verwendet werden. Zum Beispiel kann ein Werbespot aus mehreren eingeschickten Videos glücklicher Kunden geschnitten werden.

Durch die Einbindung der Kunden in das Marketing wird die Bindung zum Unternehmen erhöht und zugleich der Trust, also das Vertrauen potenzieller Neukunden erhöht.

Solche Aktionen lassen sich zudem sehr gut mit Gewinnspielen kombinieren, um einen weiteren Anreiz zu schaffen und die Verbreitung deutlich zu beschleunigen.

Memes

Dieser Begriff bedarf vermutlich keiner weiteren Erklärung. Zu bekannt sind die lustigen Bilchen mit passenden Slogans, als dass man diesen Megatrend verpasst haben könnte. Memes sind ein hervorragendes Mittel, um schnell an Reichweite zu gewinnen, oder seine Kunden regelmäßig auf die eigene Internetpräsenz zu holen.

Allerdings muss dabei sehr genau darauf geachtet werden, welche Memes verwendet werden. Oftmals ist die eigentliche Bedeutung nicht sofort ersichtlich. Eine gute Recherche und Abwägung, ob der Inhalt zum Unternehmen und den eigenen Kunden passt, ist daher extrem wichtig.

Nostalgie

Wer erinnert sich nicht gerne an seine Kindheit oder Jugend? Rückblickend erscheint die Vergangenheit meist in einem sehr guten Licht und weckt in aller Regel positive Emotionen. Und genau das ist es, was gutes Marketing benötigt: Emotionen.

Ein Produkt oder eine Dienstleistung verkauft sich beinahe von alleine, wenn der Kunde eine positive Emotion damit verbindet.

Es macht daher besonders aktuell ehr viel Sinn, sich an die “guten alten Zeiten” zu erinnern. Je nach Zielgruppe kann dann die nächste Kampagne dann zum Beispiel mit Hits aus den 90er Jahren hinterlegt werden, oder eine Retro- Challenge ins Leben gerufen werden.

Conversational Marketing

Nicht erst seit der Corona Krise, aber dadurch natürlich noch verstärkt, haben Kunden heute den Wunsch, mit Unternehmen in Kontakt zu treten und quasi auf Augenhöhe zu sein.

Das Marketing sollte daher, je nach Produkt und Zielgruppe, diesem Wunsch auch nachkommen. Eine Möglichkeit ist hierfür ein sehr aktives Social Media Team, welches in einer engen Interaktion mit den Kunden ist und damit eine echte Community bildet.

Auch hier gilt wieder, dass Emotionen verkaufen. Ein Kunde, der sich auf Augenhöhe mit einem Unternehmen sieht, wird eher bereit sein, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen, als wenn er dem Unternehmen untergeordnet ist.

Um die Community an das Unternehmen zu binden sollte die Interaktion sehr hoch sein, Fragen umgehend beantwortet werden und regelmäßig Aktionen gestartet werden. Neben Gewinnspielen können dies auch Challenges oder Umfragen sein. Besonders diese Aktionen werden in den Sozialen Medien auch gerne geteilt und die Reichweite damit quasi nebenbei vergrößert.

Die Trend 2021 sind vielseitig und müssen natürlich immer genau auf die eigene Zielgruppe angepasst werden Allen gemein ist aber, dass die Kunden näher am Unternehmen sein möchten und eine emotionale Bindung aufgebaut werden muss. So wird auch 2021 ein erfolgreiches Jahr!